Geschenke-MugRugs

Wenn ihr übrigens gerade denkt, ich sitze nur an der Nähmaschine, dem ist nicht so 🙂 Das sind im Moment alles Sachen, die ich in den letzten Monaten gemacht habe.

Auf dem Bernina-Blog wird “Ohne Konventionen gepatcht und gequiltet“, und dort sah ich bei den Crazy-Nine-Patches eine tolle Übung mit MugRugs.

Und ich brauchte zwei kleine Geschenke, einmal für ein Hochzeitspaar, und einmal als Dankeschön für ein paar aussortierte Stoffe. Da habe ich dann ein bisschen in meinem kleinen Stoff-Fundus gesucht, und 4 Stoffquadrate geschnitten. Diese werden dann aufeinander gelegt, und frei Schnauze zweimal längs durchgeschnitten. Dann wird gemischt, und wieder zusammengenäht. Und noch zweimal durchschneiden, dieses Mal quer. Und wieder mischen und neu zusammen nähen.

Als Vlies hatte ich noch gerade genug Thermolam da, und den Hinterstoff habe ich größer geschnitten, um damit dann auch das Binding direkt machen zu können. Gequiltet habe ich Freihand, als Spirale. Bei den beiden Hochzeits-MugRugs habe ich den Namen eingequiltet, und ein paar Eheringe. Für die Danke-MugRugs steht auf einem “Danke” mit drauf.

Für das Binding wird der Rückseitenstoff zweimal eingeschlagen, mit Stoffklammern fixiert, und einmal abgenäht. Eine schnelle Sache.

2 Gedanken zu „Geschenke-MugRugs

  1. Sehr schön. Das Spiralenquilting passt perfekt zu den MugRugs. Mit diesem Schneidemuster hab ich mal einen ganzen Quilt genäht – allerdings mit einer Schablone geschnitten. Es hat eine tolle Wirkung mit deinen gut ausgesuchten Farben.
    LG eSTe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere