Weihnachten kommt bestimmt

Diese Mitteldecke habe ich schon im letzten Jahr angefangen, es blieb aber leider dabei, alle Papier-Vorlagen zum Nähen auf Papier fertig zu machen, und ein einzelnes Teil zu nähen. Das konnte ich für dieses Jahr nicht auf mir sitzen lassen, und so habe ich sie jetzt bereits Ende September fertiggestellt. Das Muster gibt es hier.

Wie gesagt, die 8 Teile werden auf Papier genäht, und so langsam komme ich auch bei solchen “schrägen” Teilen dahinter, wie man ohne allzu viel Verschnitt hinkommt. Übung macht wie immer den Meister.

Beim Quilten war ich wieder recht unschlüssig. So habe ich angefangen, im Innenstern Echo-Linien zu quilten mit dem Obertransportfuß (drei Stück), und dann noch mal drei, quasi nach innen verlängert, so dass es einen Stern im Stern gab. Die Zacken habe ich dann mit kleinen Kugeln gefüllt, freihand gequiltet. Das war schon mal sehr schön. Aber wie dann weiter? Ich wollte erst mehr Kugeln machen, habe mich aber nicht wirklich getraut. Dann habe ich den Verlauf des Innensterns weiter aufgenommen und die Zacken per Quiltlinien weiter geführt. Und das reichte mir dann auch!

Als Binding habe ich noch einmal das Knife Edge Binding geübt. Dabei wird das Batting so geschnitten, wie groß hinterher die Decke werden soll, der Vorder- und Rückseitenstoff ca. 1/4 Inch größer. Dann wird der Rückseitenstoff nach innen über das Batting gefaltet, und der Vorderseitenstoff ebenfalls nach innen gefaltet. Das ganze dann mit Stoffklammern fixieren und knappkantig einmal drum herum nähen. Beim nächsten Mal mache ich auch davon ein paar Fotos! Hier kann man das ganz gut im Video sehen.

2 Gedanken zu „Weihnachten kommt bestimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere