Dresden-Plate ohne Schablone

Der April des 6Köpfe-12Blöcke Quilt Along ist ein Dresden Plate. Da ich mir aber erst einmal noch keine Schablone dafür kaufen wollte, ist mir ein kleiner Trick eingefallen, damit man nicht erst mit der Papierschablone und einem Stift vormalen muss, sondern direkt mit dem normalen Lineal schneiden kann. Zuerst wird die Schablone zwei mal ausgedruckt und ausgeschnitten. Für die richtige Höhe kann man direkt einen passenden Streifen Stoff abschneiden. Dann klebt man mit Tesafilm die beiden Schablonen von unten an sein Lineal, einmal die linke Seite der Schablone an die eine Seite des Lineals, und einmal die rechte Seite der Schablone an die andere Seite. Jetzt kann man einfach abwechselnd das Lineal anlegen, und hat ruckzuck die benötigte Anzahl der Stücke.

Da ich diesen Stoff erst einmal zum üben genommen habe, und zwar dieses Dresden Plate fertig habe, aber noch nicht in den richtigen Farben für den Quilt Along, zeige ich euch das Ergebnis später einmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.